Studentenwohnheim „Hegge-Kolleg“, Bochum

  • Anschrift
    Glücksburger Straße, Bochum
  • Auftraggeber
    AKAFÖ
  • Beginn
    2009
  • Fertigstellung
    2012
  • BRI
    17.775 m3
  • BGF
    6.300 m2
  • Leistungen
    Generalplanung
  • Lichtbilder
    Claudia Dreysse, Dortmund

Das Studentenwohnheimes „Hegge-Kolleg“ besteht aus 3 Gebäudeteilen. Diese wurden in den Jahren 1961 bis 1967 vom Architekt Roman J. Reiser umgebaut bzw. neu errichtet. Sie stehen auf einem großzügigen, parkartig gestalteten Grundstück mit altem Baumbestand. Im Jahr 2010 wurden die verklinkerten und mit Sichtbetonelementen gegliederten Gebäude als herausragendes Beispiel studentischen Lebens und der Baukunst der 1960er Jahre unter Denkmalschutz gestellt. 

Bei der Sanierung des Wohnheimes wurde die Wohngruppenstruktur beibehalten, jedoch der Komfort deutlich gesteigert. Die Anzahl der Bäder wurde unter Berücksichtigung des oben formulierten Anspruches verdreifacht. Mit Blick auf die Energieeffizienz wurden die Fenster- und Dachflächen erneuert und zusätzlich eine Innenwanddämmung angebracht, um die Transmissionswärmeverluste zu reduzieren. Zusammen mit der modernisierten Heiztechnik, einer Photovoltaikanlage sowie einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, konnte die Qualität eines Effizienzhauses erreicht werden. Unter Berücksichtigung der oben genannten Maßnahmen wurde der Wärmebedarf des Studentenwohneheimes auf 82 kWh/m²a reduziert.

Reiser & Partner GmbH
Architekten BDA
Steinring 45
44789 Bochum
T 0234 937 44-0
info@reiserundpartner.de